FR | DE

Programm

17.11.2017 | 20 Uhr
Molière - L'École des femmes
ARRT / Théâtre de la Tempête

Philippe Adrien, Inszenierung. Jean Haas, Bühnenbild. Pascal Sautelet, mit Maëlle Payonne, Licht. Stéphanie Gibert, Musik und Ton. Cidalia Da Costa, Kostüme. Clément Poirée, künstlerische Zusammenarbeit.
 
Mit Patrick Paroux, Anne-Clotilde Rampon, Pierre Lefebvre, Joanna Jianoux, Gilles
Comode, Pierre Diot, Raphaël Almosni, Vladimir Ant.
 
 L’École de Femmes (Die Schule der Frauen) von Molière ist ein Klassiker der französischen Literaturgeschichte. Unbändiges Verlangen, Hoffnungslosigkeit – die zeitlose Tragik in der Beziehung zwischen Mann und Frau lässt auch dieses Werk nie an Aktualität verlieren und präsentiert dennoch einen besonderen Fall: Arnolphe, ein Mann mittleren Alters, adoptiert ein junges Mädchen und gibt sie in die Obhut von Nonnen, um aus ihr eine unterwürfige Ehefrau zu machen.

Doch sein Plan ist zum Scheitern verurteilt und er verliert sich in seiner Besessenheit und Verzweiflung. Regisseur Philippe Adrien verlegt die Handlung des 1662 erschienenen Werks ins 19. Jahrhundert und schafft es der zeitlosen Geschichte obgleich der Texttreue und passendem Dekor ein modernes satirisches Gesicht zu verpassen, welches das Publikum zu erheitern wissen wird.

Nominiert für les Molières 2014 de la Mise en scène du théâtre public und für les Molières 2015 de la Révélation féminine.

Tarif normal 21 EUR / Tarif jeunes 10.5 EUR / Kulturpass 1.5 EUR



Zu Kalender hinzufügen
Kontakt
1, place Marie-Adélaïde L-9063 Ettelbruck
Tel : +352 26 81 21-1mail@cape.lu