FR | DE

Programm

05.04.2019 | 20 Uhr
UND HAB SO GROSSE SEHNSUCHT DOCH...
+ REZITAL UND GESANG

Gerlinde Sämann, Sopran. Claude Weber, Klavier. Anne Schiltz, Regisseurin des Dokumentarfilms. Lieder und Balladen von Helen Buchholtz, Catherine Kontz, Albena Petrovic-Vratchanska, Stevie Wishart und Tatsiana Zelianko.

Die neue CD Gerlinde Sämanns und Claude Webers, welche im CAPE aufgezeichnet wurde und an diesem Abend vorgestellt wird, bietet einen reichhaltigen Überblick über das Liedschaffen der von der Musikwissenschaftlerin Danielle Roster wiederentdeckten luxemburgischen Komponistin Helen Buchholtz (1877–1953). Vier zeitgenössische Kompositionen bilden in Erinnerung an Helen Buchholtz und ihre Musik einen Brückenschlag zwischen gestern und heute. Anne Schiltz hat den Entstehungsprozess filmisch begleitet. Ihr Dokumentarfilm mit Fakten, Gedanken und Interpretationen zu einer der faszinierendsten Frauengestalten Luxemburgs im frühen 20. Jahrhundert wird begleitend zum Rezital präsentiert.

In Zusammenarbeit mit: Institut Grand-Ducal Section Arts et Lettres, CID Fraen an Gender, Centre National de l’Audiovisuel, Fondation Indépendance, Ministère de l’Egalité des Chances entre les femmes et les hommes,  Ministère de la Culture, Solo Musica und Radio 100,7.


  Tarif normal 21 EUR / Tarif jeune 10.5 EUR / Kulturpass 1.5 EUR



Zu Kalender hinzufügen
Kontakt
1, place Marie-Adélaïde L-9063 Ettelbruck
Tel : +352 26 81 21-1mail@cape.lu