FR | DE

Programm

22.03.2020 | 17 Uhr
Kammerata Luxembourg - ANNULÉ / ABGESAGT
Les Six

In Anlehnung an die vom Regierungsrat am 12. März beschlossenen Richtlinien zum Schutz der öffentlichen Gesundheit müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass diese Veranstaltungen im CAPE abgesagt wurde.
Momentan sind wir leider noch nicht in der Lage, Nachholtermine bekannt zu geben. Hinweise bezüglich der Tickets:
•             Alle Reservierungen (für öffentliche und Schul-Vorstellungen) werden storniert
•             Bereits gekaufte Karten werden bei Vorlage an unserer Kasse (Abendkasse ausgeschlossen) oder durch Rücksendung per Post unter Angabe Ihrer Bankverbindung vollständig erstattet.
ACHTUNG: Für Tickets, die im Internet gekauft wurden, wenden Sie sich bitte an Luxembourg-Ticket (Tel. 47 08 95-1 - Mo-Fr 10 bis 18 Uhr)
 
Unsere Karten- und Verwaltungsbüros sind weiterhin zu den normalen Geschäftszeiten erreichbar. Bei Fragen stehen wir Ihnen per E-Mail (billetterie@cape.lu // scolaire@cape.lu) oder telefonisch unter +352 2681 2681 (Montag bis Freitag von 13 bis 18 Uhr) zur Verfügung.
 
Wir bedanken uns für Ihr Verständnis.

_____________


Béatrice Rauchs, piano. Mariette Lentz, soprano. Sandrine Cantoreggi, violon. Niall Brown, violoncelle. Markus Brönnimann, flûte. Philippe Gonzalez, hautbois. Sébastien Duguet, clarinette. François Baptiste, basson. Leo Halsdorf, cor.
 
Darius Milhaud, La Cheminée du Roi René, quintette à vents op. 205
Arthur Honegger, Sonatine pour violon et violoncelle
Georges Auric, Huit poèmes de Jean Cocteau
Germaine Tailleferre, Sonate pour violon et piano n°1
Louis Durey, Sonatine pour flûte et piano
Francis Poulenc, Sextuor pour piano et vents
 
Mit Les Six feiert das Ensemble Kammerata Luxemburg, das ehemals KammerMusekVeräin Lëtzebuerg (KMVL) hieß und ab dieser Saison einen neuen Namen trägt, das hundertjährige Jubiläum der Les Six, einer Verbindung von französischen Komponisten, die von 1916 bis 1923 als Kollektiv arbeiteten. Zu den Mitgliedern zählten Georges Auric, Louis Durey, Arthur Honegger, Darius Milhaud, Francis Poulenc und Germaine Tailleferre. Ihre Werke waren Reaktion auf die prävalenten Strömungen des Impressionismus und Wagnerismus, und inspirierten sich an den Ideen von Erik Satie und Jean Cocteau. Obwohl sie sich bei den wöchentlichen Treffen bei Darius Milhaud gegenseitig bei der Komposition unterstützten, sind alle Werke so individuell wie die Musiker selbst.




  Kulturpass 1.5 EUR / Tarif jeunes 10.5 EUR / Tarif normal 21 EUR



Zu Kalender hinzufügen
Kontakt
1, place Marie-Adélaïde L-9063 Ettelbruck
Tel : +352 26 81 21-1mail@cape.lu