FR | DE

Programm

20.05.2020 | 20 Uhr
Ein Bericht für eine Akademie - Qui a tué mon père
Franz Kafka / Edouard Louis

20.05.2020 20 Uhr
Frank Kafka / Edouard Louis

Stefan Mauer,
Regie. Tom Dockal, Regieassistenz. Hanna Rode, Bühnenbild, Kostüme. Mit Luc Schiltz, Germain Wagner.

Stefan Maurer vereint Franz Kafka und Edouard Louis in einer Inszenierung. Dabei ist diese Begegnung keinesfalls willkürlich, da sich bei genauer Betrachtung des politischen Geltungsbereichs ihrer Texte ein durchdringendes gemeinsames Motiv findet: Die künstliche Freiheit des marginalisierten Menschen. Der Bericht für eine Akademie zeigt einen Affen, der gezwungen ist, sich den Gewohnheiten der Menschen anzupassen und zu assimilieren, um so dem Schicksal seiner Primatenrasse zu entgehen. In Louis´ Werk Wer hat meinen Vater umgebracht wird die schwierige Beziehung eines Sohnes zu seinem, von der Arbeit schwer mitgenommenen, Vater dargestellt. Zwei Schauspieler tragen diese Texte vor und verdeutlichen nicht nur die Parallelen zwischen den beiden Autoren, sondern extrahieren zudem ein völlig zeitgenössisches Thema, das sinnbildlich für unsere Leistungsgesellschaft steht.

Produktion Théâtre d’Esch.

  Tarif normal 21 EUR / Tarif jeunes 10.5 EUR / Kulturpass 1.5 EUR



Zu Kalender hinzufügen
Kontakt
1, place Marie-Adélaïde L-9063 Ettelbruck
Tel : +352 26 81 21-1mail@cape.lu