FR | DE

A CAPE'LLA - STIMMENFESTIVAL

ACAPELLA_2020_Flyer_A5_WEB_Page_1
Die Stimme ist das natürliche Instrument des Menschen und das Singen ist ein essentielles menschliches Grundbedürfnis, zugleich aber auch eine universelle Sprache. Der a cappella-Gesang – also Gesang ohne instrumentale Begleitung – ist zudem die wohl reinste, aber auch vielseitigste und anspruchsvollste Form des (gemeinsamen) Singens.

Das biennale A CAPE’lla-Stimmenfestival des CAPE, das 2016 das erste Mal organisiert wurde, möchte genau diese Kunst in mehreren Konzerten und Workshops in seiner ganzen Breite und Ausprägung zeigen: vom Beatboxing über klassischen Chorgesang bis hin zum a cappella Pop-Konzert ist die menschliche Stimme in verschiedenen Stilen, Facetten und Traditionen zu hören.

Line-Up 2020

SINGER PUR
JUKEVOX
THE BEATBOX COLLECTIVE
VOIX CLAIRES 
LUXEMBOURG JAZZ VOICES
THE SINGLE SINGERS
THE SWINGLES  
TRIO MEDIAEVAL
LES JEUNES QUI CHANTENT
THE REAL GROUP


>> DOWNLOAD BROSCHÜRE (PDF; 3,8 MB)

 
 
 

Festival a CAPE'lla

01.02.2020 | 16 Uhr
Voix claires
a CAPE'lla - Stimmenfestival 2020

AROUND THE WORLD - SONGS ABOUT SECRET LOVE, BEING A BIRD AND JAPANESE SUSHI 
Voix claires

Isabel Geelhaar, Hermine Weidmann,
Sopran. Hannah Groth, Lena Sabel, Alt. Sebastian Göring, Leitung.

Kafal sviri, Petar Lyondev 
Ännchen von Tharau, Joh. Gottfr. Herder, Arr.: Friedrich Silcher 
Karjem Gatchet, Arr.: A. Iskandarov
Kein Feuer, keine Kohle, Arr.: Egon Rubisch 
Guter Mond du gehst so stille, Arr.: Manfred Werner 
Heidenröslein, Arr.: Sebastian Göring 
Souran bushi, Arr.: Shimizu Osamu/Sebastian Göring 
So sei gegrüßt viel tausendmal, H.H. v. Fallersleben, M: Robert Schumann, Arr.: Rudolph Palme 
Wenn ich ein Vöglein wär, Robert Schumann, Joh. Gottfr. Herder, Arr.: Johannes Brahms
Der Lindenbaum, Franz Schubert, Wilhelm Müller, Arr.: Friedrich Silcher
Kitsas kiik /Kiigel kartlik, Kiigelaulud, Veljo Tormis 
Uti vår hage Hugo Alfvén, Arr.: Jan Åke Hillerud 
Il est bel et bon, Pierre Passereau 
Schaff in mir Gott, Johann Heinrich Rolle 
Mater et filia, Carl Orff 
White winter hymnal, Robin Pecknold, Arr.: Alan Billingsley 
Ein Jäger längs dem Weiher ging, T: W. v. Zuccalmaglio, Arr.: Hans Lang
Auf einem Baum ein Kuckuck saß, Arr.: Siegfried Stolte 
Im schönsten Wiesengrunde, T: Wilhelm Christian Ganzhorn, Arr.: Karl Müller Schmied 
In einem kühlen Grunde Friedrich Glück, Joseph von Eichendorff, Arr.: Friedrich Silcher 
Wade in the water, Arr.: Kirby Shaw 

Die vier jungen Sängerinnen schlossen sich im Herbst 2019 aus dem ehemaligen Jugendkammerchor schola cantorum weimar hervorgehend offiziell als Vokalensemble zusammen, um schöne Klänge mit zeitlosen Melodien und dynamischen Interpretation zu verbinden. Als Jugendkammerchor gewannen sie bereits im Juli in dieser Besetzung  die offene Kategorie als auch den Publikumspreis des Internationalen Kammerchor Wettbewerbs in Takarazuka, Japan. Ihr Repertoire aus geistlicher und weltlicher Musik spannt sich von Madrigalen aus der Renaissance über Motteten aus der Barockzeit und Volksliedern bis hin zu modernen Kompositionen.

Im Rahmen des a CAPE'lla Festival - Stimmenfestivalsorganisiert vom CAPE-Centre des Arts Pluriels Ettelbruck, in Partnerschaft mit der Stadt Diekirch und dem INECC- Institut Européen de Chant Coral


 

Tarif normal 16 EUR / Tarif jeunes 8 EUR / Kulturpass 1.5 EUR



Zu Kalender hinzufügen

Festival a CAPE'lla

Kontakt
1, place Marie-Adélaïde L-9063 Ettelbruck
Tel : +352 26 81 21-1mail@cape.lu